Layout Welle Oben

Hawaii Tagebuch 2019 - Raceday

       ­ ­   Hawaii Tagebuch - Wettkampfreisen - Bilder     ­ ­  zurück zur Übersicht    

Hallo liebes Hawaii Tagebuch,

 

WOW! Was für ein Tag - Raceday auf Big Island! Der Tag der Tage. Egal ob für Profis, Agegrouper, Betreuer oder Fans, es war ein langer, heißer, ja anstrengender, aber vor allem emotionsreicher Tag.

Wie der Tag für uns aussah?

Morgens um 04:00 Uhr holten die ersten Wecker unsere Shuttlefahrer aus den Federn. Dann hieß es "Ab in die Autos" und Athleten und ihre Familien zum Start befördern. Für den Rest des HHT-Teams ging es dann auch um 05:45 vor zum Pier.

06:25 Uhr: Schwimmstart. Die gesamte Kailua Bay überblickend verfolgten wir den Startschuss des härtesten Triathlons der Welt.
Geschwommen wurde so schnell, dass es uns schon kurz darauf zur Palani Road trieb. Hier wurde dann schon mal das Anfeuern für später geübt. Nach und nach zogen die Radfahrer auf ihrem Weg nach Hawi mit Alistair Brownlee an der Spitze an uns vorbei.

Nachdem wir dann all unsere Athleten sicher auf der Strecke wussten, war es Zeit aufzubrechen und endlich unser Lager aufzuschlagen. Während also Athlet für Athlet vorbeiradelte, nahmen wir Kilometer 12 bzw. 40 der Laufstrecke in Beschlag.
Sobald für Schatten, Essen, Getränke und Motivationsmusik gesorgt war, eröffneten wir um 12 Uhr unsere Highway-Party.

Als dann Jan Frodeno mit einem Lächeln im Gesicht als Erster bei uns vorbei lief, wurde schon ordentlich getanzt, gesungen sowie die Allgäuer Kuhschellen geschwungen.

14:17 Uhr: Jan Frodeno schreibt Geschichte während sich bei uns auf dem Highway viele Athleten Richtung "Energy Lab" bewegten.

18 Uhr: Die Füße brannten, sowohl die der Athleten als auch unsere. Viele Stunden, in denen unzählige Teilnehmer vorbeikamen, waren nun vorüber. Ganz langsam ging die Sonne unter und zauberte ein magisches Licht auf den Highway wie auch auf die noch darauf laufenden Teilnehmer.

Um 22 Uhr umgab unsere Party-Zelte die Dunkelheit. Während die Hälfte des Teams bereits abbaute, feuerte der Rest noch kämpfende Athleten auf der Strecke an.

23 Uhr: Zuhause angekommen, hieß es noch Autos entladen. Weiter vorne am Alii Drive fand zur selben Zeit die Finshline-Party statt. Das schafften jedoch nur noch ein paar von uns.

Ein langer, heißer, anstrengender Tag ist vorbei. Ein unglaublicher, wundervoller, emotionaler Tag. Unser Respekt geht an alle, die hier gestartet sind. Ihr seid der Wahnsinn! Aber auch an alle Familien, Betreuer und Freunde. Ihr seid der Wahnsinn!

Jetzt dürft ihr die Beine hochlegen und Hawaii noch einmal so richtig genießen.

Aloha aus Hawaii

Euer Kona Team



    zurück zur Übersicht

Christian 'Puni' Manunzio kennen wahrscheinlich viele schon als HHT-Campleiter. Der Sportwissenschaftler sorgt aber nicht nur vor Ort auf...

Laktatmessungen sind im Ausdauersport schon lange ein probates Mittel zur Bestimmung des Trainingsfortschritts und zur Planung der Trainingsphasen und...

Was Daniel aus den Camps mit Hannes Hawaii Tours mitnimmt, was er sich nach seiner Karriere für berufliche und sportliche Ziele gesteckt hat und was...


Background Image Sky
Background Image Sand
Welle mit Blumen