Layout Welle Oben

Reisebericht vom Ironman Cozumel

       ­ ­   Bilder - Wettkampfreisen - Featured     ­ ­  zurück zur Übersicht    

Cozumel ist eine kleine Insel in der mexikanischen Karibik – allein das sollte ausreichen um jeden reiselustigen Kopf in Tagträume zu manövrieren. Man denkt sofort an weiße Sandstrände, warmes türkis-blaues Wasser, Palmen und Urlaubsfeeling. Das trifft es auch ziemlich genau, bei Ankunft merkt man allerdings sofort, dass Mexiko jegliche Erwartungen weit übertreffen wird.

Anreise mit Flieger und Fähre

Bei 8°C steigt man in Deutschland im Flieger ein und steigt bei angenehmen 29°C aus. Alle Gedanken an mögliche Unsicherheiten im Land werden sofort von dem freundlichen Personal der örtlichen Reisepartner ausgeräumt. Keine Spur von Kriminalität oder aufdringlichen Verkäufern. Man wird mit einem großen Lächeln begrüßt. Die Fahrt mit dem Autobus zur Fähre in Playa del Carmen führt durch dichte Mangroven. Die endlos weißen Sandstrände – die nicht selten als die schönsten der Welt bezeichnet werden -  sieht man sobald man den Fährhafen erreicht. Die 45 minütige Fahrt auf die Insel Cozumel ist fast schon kitschig. Im Sonnenuntergang erreicht man den Ort St. Miguel. Die letzten Fischer landen gerade mit Ihren Booten am Hafen an. Die Promenade wird in ein tiefes Rot der Abendsonne getaucht. Auf den Straßen beginnt jetzt das Leben der Mexikaner. Die Bars sind geöffnet und Musik halt auf den Straßen.  Man steht genau dort, wo in 7 Tagen die Triathleten ihren Marathon laufen werden – und eine schönere Laufstrecke kann man sich kaum vorstellen.

Rennvorbereitung mit Maya-Pyramiden, Schildkröten und Krokodilen

Die Woche vor dem Triathlon wird zum Erkunden der Insel, der Wettkampfstrecken, zur Akklimatisierung aber natürlich auch zum Urlaub genutzt. Und dieser Urlaub kann sich sehen lassen. Beim Schnorcheltrip mit dem kleinen Taucherboot geht es an einen Teil des zweitgrößten Riffs der Welt. Die Guides wissen genau wo es sich lohnt ins Wasser zu springen. Man sieht eine riesen Vielzahl an Fischen, Seesternen und Riffpflanzen. Ein Baracuda schwimmt seelig vorbei, eine Schildkröte sagt Hallo und taucht wieder davon und ein kleiner ungefährlicher Riff-Hai schläft in einer kleinen Höhle. Gut, dass an diesem Abend nichts mehr auf dem Programm steht, diese Eindrücke müssen verarbeitet werden.

Mexiko ist nicht nur reich an Naturschauspielen sondern bietet auch eine weit zurückreichende Geschichte. Die Mayas waren und sind noch heute heimisch in Yucatan, dem Bundesstaat Mexikos. Ihre Städte mit den Pyramiden sowie die Maya-Kultur mit ihrem Wissen über Astrologie und Mathematik sind weltberühmt. Ein Ausflug zu zwei Ausgrabungsstätten zeigt viele Interessante Hintergründe über ihre Vergangenheit. Die letzten Tage vor dem Rennen werden ruhiger gestaltet. Ein Ausflug in eine naheliegende Lagune zeigt uns die gruseligsten aber auch sehr schönen Bewohner der Insel – Krokodile. Bis auf wenige Meter und Zentimeter kommt man in dem Naturpark an die Tiere heran.

Raceday Ironman Cozumel

Nach zwei weiteren Tagen der völligen Entspannung und relaxen am Pool, am Strand oder einer der vielen Hängematten an diversen Beach-Bars mit frischer Kokusnuss ist endlich Race-Day. Auch wenn die Strecke mit Ihren Schwimmstart, -ziel und zwei Wechselzonen etwas entzerrt ist, die perfekte Organisation mit vielen Transfers macht das wieder wett.  Geschwommen wird dank der starken Strömung nur in eine Richtung. Die Radstrecke hat drei Runden á 60km und zeigt den Athleten die unterschiedlichen Gesichter der Insel. Mit wunderschönen Ausblicken am Meer und stimmungsgeladenen Hotspots in der Stadt. Spätestens wenn man sich zum Marathon in die Stadt begibt und die wunderschöne Laufstrecke an der Promenade St. Miguels genießt merkt man die Unterstützung der Bevölkerung. So viele Menschen sieht man selten an den Strecken. Straßenmusiker sorgen für Unterhaltung, spät Abends öffnen die Bars, spielen Musik und kreieren so einen bunten Mix aus visuellen und auditiven Eindrücken, die die Karibik zu dem macht was sie ist. Bis zum Zielschluss bleibt die Stimmung erhalten und jeder Athlet wird auf jedem Meter der Laufstrecke gefeiert, bis auch die letzten mehr schwankend als laufend ins Ziel kommen. Doch alle haben ein breites Grinsen in ihrem Gesicht -  einerseits über die Freude endlich im Ziel zu sein, aber auch weil dieser Renntag die gesamte Reise perfekt zusammenfasst und abschliest.

Reise zum Ironman Cozumel   Website: Moritz Sonntag



    zurück zur Übersicht

Elefanten, Zebras, Giraffen und natürlich Bilder vom Rennen. In unserer Bildergalerie zum Ironman Südafrika haben wir die schönsten Impressionen aus...

Die Ausschreibung zu unserer Reise zum IRONMAN Hawaii 2017 ist fertig. Reinschauen lohnt sich ganz bestimmt. Übrigens - man muss nicht unbedingt am...

Kann man als Einsteiger in ein Trainingslager fahren? Wie trainiert man als Triathlon Anfänger? Welches Material brauche ich im Wettkampf? Wie...


Background Image Sky
Background Image Sand
Welle mit Blumen